Ausstellung „Gedenkbretter – die Erinnerung trägt“

gedenkbretterIn dem Projekt „Gedenkbrett – die Erinnerung trägt“ entstand auf dem Hintergrund der Trauerausbildung von Silke Ahrens, Bestatterin und Trauerbegleiterin in Niedersachsen.
Sie gab Menschen in Tageskursen Gelegenheit ihrer Trauer, sei es über den Verlust eines geliebten Menschen, sei es ein Verlust der Unversehrtheit, der Erwerbsarbeit, der Heimat oder des Alterungsprozesses uvam. Ausdruck zu geben. Dazu hat sie die Idee der früheren Totenbretter aufgegriffen. Die Verstorbenen wurden damit zum Grab getragen und das Brett wurde zum
Gedenken darauf aufgestellt.
„Im Rahmen der aktiven Trauerarbeit haben Angehörige unter Anleitung die 2m hohen und 30cm breiten Bretter bei meinen Kursen individuell und kreativ gestaltet. Beim Malen in der Gemeinschaft und den begleitenden Gesprächen kamen noch ungeahnte Schichten an die Oberfläche. Trauer braucht Ausdruck.“

Menschen haben sich berühren lassen, haben die selbsthergestellten Bretter zur Verfügung gestellt, um andere zu berühren. Gedenkbretter- Ausstellung und Vernissage