25.11.2018 Ökumenischer Gedenkgottesdienst für Verstorbene in Eichstetten

img_4452-1Der  Hospizdienst Eichstetten/Bötzingen/Gottenheim hat wie jedes Jahr zu einem

Ökumenischen Gedenkgottesdienst für Verstorbene eingeladen. In diesem Jahr fand er am Sonntag den 25. November 2018 um 18 h in der Katholischen Kirche St. Jakobus in Eichstetten statt.

  

 

Irgendwann wird ein Lichstrahl

auch das tiefste Dunkel erhellen.

                                                         (Judy Parker)

Auch dieses Jahr wurde versucht auf die Fragen einzugehen, die die Menschen beim Thema Tod bewegen.

Die Einladung des Hospizdienstes Eichstetten/Bötzingen/Gottenheim geht an alle Menschen, die eines Verstorbenen gedenken – unabhängig davon, wie lange der Verlust zurückliegt. Sie waren herzlich eingeladen bei  Musik, Texten und Gebeten zum Thema „Licht und Schatten“  miteinander zu verweilen.

Der Gottesdienst wurde gestaltet von Frau Pfarrerin Irene Hassler (evangelische Kirchengemeinde), Herrn Hans Baulig (katholische Pfarrgemeinde) und den Mitarbeiter*innen des Hospizdienstes Eichstetten/Bötzingen/Gottenheim.

Musikalische Begleitung: Rossini Bartolotti-Hayward, Gitarre.

Im Anschluß gab es die Möglichkeit zu Begegnung und Gespräch im dortigen Pfarrsaal.

 

Der nächste Termin in 2019 ist der 24.11.2019 in der evangelischen Kirche.