SAPV

Unter SAPV wird die Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung verstanden.

Mit Wirkung zum 1. April 2007 hat der Gesetzgeber unter dem Paragraph § 37b SGB V die Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung als individuellen Leistungsanspruch in das Sozialgesetzbuch mit aufgenommen.

Seitdem hat jeder Versicherte in Deutschland das Recht auf SAPV, die zum Ziel hat, Patient*innen eine Versorgung und Betreuung zu Hause zu ermöglichen, die einen besonders aufwändigen Betreuungsbedarf haben.